technical-park-logo

Christian Martini, Eigentümer sowie Sicherheits- und Konstruktionschef von Technical Park, blickt mit Stolz auf seine neue Attraktion – ein Riesenrad mit 40 Kabinen, welches in Zusammenarbeit mit GSS Impianti installiert wurde. Er beschreibt es mit den folgenden Worten: “Unser Kunde verlangte für das beauftragte Riesenrad ein hochmodernes Sicherheitssystem, welches selbst die höchsten Standards erfüllt. Dazu passten wir das Wildix-Kommunikationssystem so an, dass aus jeder Kabine heraus ein Notruf abgesetzt und umgekehrt auch vom Kontrollzentrum ohne Zeitverzögerung ein Alarmsignal in alle Kabinen gesendet werden kann.

Dafür kam natürlich nur ein drahtloses System in Frage, da die ständige Rotation des Rades eine Verdrahtung unmöglich machte.””Indem wir die Wildix-Lösung, welche bereits ein Wireless Control System mitbringt, als Sicherheits- und Steuersystem einsetzten, konnten wir die Sicherheitsstandards der Attraktion erheblich erhöhen und außerdem die Kosten für die Installation, Konfiguration und Steuerung eines zweiten, zusätzlich benötigten Systems einsparen.“

Wenn man mit seiner Arbeit Kindern und Erwachsenen gleichsam Vergnügen und Nervenkitzel bereiten kann, stellt sich ein Gefühl der Zufriedenheit ein. Genau diese Zufriedenheit genießt man bei Technical Park schon, seit man im Jahr 1980 damit begann, Attraktionen und Fahrgeschäfte für die Vergnügungsparks rund um den Globus zu bauen. Aus der kleinen Firma aus Melara (Rovigo), von wo aus man kleine Fahrgeschäfte an italienische Kunden verkaufte, entwickelte sich angetrieben durch Investitionen in Belegschaft, Forschung und Innovationen ein auf seinem Gebiet weltweit führendes italienisches Vorzeigeunternehmen, welches mit seinen Attraktionen mittlerweile die größten Vergnügungsparks auf fünf Kontinenten versorgt.

Diese Spitzenposition verdankt Technical Park nicht zuletzt dem Streben nach kontinuierlicher Verbesserung und dem Anspruch, die eigenen Produkte nur mit hochmodernen Komponenten führender Hersteller auszustatten.

Nur auf diese Weise lassen sich solch ehrgeizige Projekte realisieren, wie das besagte Riesenrad mit 40 Kabinen, von welchem bald jeweils ein Exemplar in New Jersey und in Kasachstan installiert wird.

Das Rad, welches dazu bestimmt ist, begeisterte Kinder und junge Paare in romantische Höhen zu befördern, wird vollständig über ein drahtloses System gesteuert. Um eine Lösung zu finden, welche zusätzlich dazu auch noch eine Notruf-Kommunikation zwischen den Kabinen und dem Kontrollzentrum ermöglicht, war eine umfassende Marktanalyse notwendig. Letztlich wurde mit Wildix der ideale Partner für die Realisierung dieses innovativen Projektes gefunden.

Zusammen mit Wildix und deren erfahrenem Gold-Partner GSS Impianti, welcher auf Automatisierung und die Installation von Telekommunikationssystem spezialisiert ist, gelang es, eine weltweit einzigartige Übertragungstechnik zu implementieren, durch welche eine der wohl romantischsten Attraktionen weltweit noch sicherer wurde.

UNSER KUNDE VERLANGTE FÜR DAS BEAUFTRAGTE RIESENRAD EIN HOCHMODERNES SICHERHEITSSYSTEM, WELCHES SELBST DIE HÖCHSTEN STANDARDS ERFÜLLT. (…) INDEM WIR DIE WILDIX-LÖSUNG, WELCHE BEREITS EIN WIRELESS CONTROL SYSTEM MITBRINGT, ALS SICHERHEITS- UND STEUERSYSTEM EINSETZTEN, KONNTEN WIR DIE SICHERHEITSSTANDARDS DER ATTRAKTION ERHEBLICH ERHÖHEN UND AUSSERDEM DIE KOSTEN FÜR DIE INSTALLATION, KONFIGURATION UND STEUERUNG EINES ZWEITEN, ZUSÄTZLICH BENÖTIGTEN SYSTEMS EINSPAREN.

Christian Martini
Eigentümer von Technical Park

routa-technical-park