la_foirfouille_logo

La Foir’Fouille ist das führende französische Franchise-Unternehmen für kostengünstige Einrichtungsgegenstände. 230 Geschäfte und 25 Millionen Kunden pro Jahr belegen den Erfolg dieser imposanten Marke. La Foir’Fouille ist für seinen günstigen Preis und sein reichhaltiges Angebot bekannt. Es verfügt über 40 Jahre Erfahrung und die unglaubliche Fähigkeit, sich stets neu zu erfinden.

Herr Giafferi, technischer Direktor der Gruppe La Foir’Fouille Korsika, wollte 2015 zwei neue Filialen eröffnen: die erste in Borgo im April und die zweite in Porto Vecchio im Mai. Er entschied sich für die Unified Communications-Lösung von Wildix, um diese beiden neuen Läden auszurüsten. Dazu sagte er uns: “Die letzte Filialeröffnung war vor 6 Jahren. Meine Geschäfte wurden unabhängig voneinander mit unterschiedlicher Ausrüstung gegründet. Ein Mangel an Homogenität, den wir allmählich verbessern wollen. Wir haben uns für Wildix entschieden, weil es eine sehr gute Lösung ist, mit der wir Daten und Abläufe gemeinsam nutzen können.”

Vor dem Projekt beauftragte Herr Giafferi einen Zwischenhändler, nach Qualitätsanbietern für die Schwachstrominstallation (IT und Telefonie) dieser beiden neuen Standorte zu suchen. Für die Telefonie wurde sehr schnell die Verbindung mit einem Partner von Wildix gefunden: “Ich habe Ihren Partner für die Installation der Telefonie getroffen. Es war wichtig, die Fristen einzuhalten, um das Eröffnungsdatum der Geschäfte sicherzustellen. Ich begrüße die Professionalität des Installateurs in diesem Bereich, der mir einen genauen Zeitplan für die Arbeiten vorlegen und ihn einhalten konnte. Die verschiedenen technischen Installateure haben ordentlich und effizient gearbeitet”.

An jedem Standort sind physische PBXs installiert, an die zwei Telefone und ein Hauptanschluss angeschlossen sind, die über die verschiedenen Verwaltungsbüros verteilt sind. Jede Kasse ist so mit einem Telefon ausgestattet, vier in Porto Vecchio und zwei in Borgo. “Dank der Wildix-Lösung und insbesondere der WMS-Verwaltungsschnittstelle konnten wir sehr einfach Wählpläne erstellen, um die Verteilung von Anrufen auf die verschiedenen Stationen zu organisieren und die Kassen bestmöglich zu entlasten.”

“Seit Abschluss der Installation ist ein Jahr vergangen. Bisher wurde zu unserer Freude keine Fehlfunktion gemeldet”, schloss Herr Giafferi.

WIR HABEN UNS FÜR WILDIX ENTSCHIEDEN, WEIL ES EINE SEHR GUTE LÖSUNG IST, MIT DER WIR DATEN UND ABLÄUFE GEMEINSAM NUTZEN KÖNNEN.

Paul Giafferi
Technischer Direktor der La Foir’Fouille-Gruppe

Century 21