Der Flughafen «Olbia Costa Smeralda» besteht aus drei Terminals (zwei für die gewerbsmäßige Luftfahrt sowie einer für die allgemeine Luftfahrt) und wird bereits seit 1989 vom Unternehmen Geasar S.p.A. verwaltet.

Der Flughafen wuchs in den letzten Jahren rasant und kann heute allein während der Sommersaison auf ein Fluggastaufkommen von fast 2.000.000 Personen verweisen. Und der Expansionskurs schreitet voran.

Stefano Nieddu, IT-Verantwortlicher von Geasar, erklärt, weshalb sich das Unternehmen für einen Wechsel der Kommunikationsplattform entschied.

“2002 wurde der neue Bereich, in dem sich heute das Terminal für gewerbsmässige Flüge befindet, eröffnet. Damals nutzten wir eine MD110 Telefonanlage von Ericsson, ein gutes, verlässliches Produkt, das uns lange gute Dienste leistete. Im Laufe der Jahre wurde der Bedarf nach einer Lösung, die mehr Innovation und Flexibilität bieten konnte, allerdings immer offensichtlicher – wir wollten die alte Anlage, die inzwischen zu einem Hemmschuh geworden war, ersetzen”.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Ein dynamisches Umfeld wie ein Flughafen erfordert eine Kommunikationslösung, die eine einfache Wartung und – vor allem – maximale Mobilität garantiert:

“Wir suchten nach einem flexiblen Produkt, das in der Lage ist, sich an die ständige Weiterentwicklung der Flughafenumgebung anzupassen: das Areal, auf dem wir tätig sind, zeichnet sich durch große Open Spaces und Sitzungssäle aus.

Im normalen Tagesablauf unserer Mitarbeiter sind so gut wie immer auch Audio- sowie Video-Konferenzen vorgesehen. Man bewegt sich ständig mit dem Laptop auf dem Gelände, um externe Mitarbeiter zu treffen oder Teamsitzungen abzuhalten: für unsere Mitarbeiter bzw. die Geschäftsleitung ist es unverzichtbar, problemlos und ohne jegliche Einschränkungen kommunizieren zu können”.

Nachdem man Angebote verschiedener Hersteller (unter anderem von Cisco) eingeholt und evaluiert hatte, entschied sich Geasar für Wildix. “Aufgrund der durchgeführten Demos war uns schnell klar, wie zahlreich die bereitgestellten Features sind, und wir sahen – was für uns ausschlaggebend war – wie einfach Konfiguration und Wartung der Wildix-Plattform sich gestalteten”.

Die Installation des Systems wurde vom Wildix-Partner Sistema ICT durchgeführt. Geasar bedient sich heute der gesamten Bandbreite der Leistungsmerkmale der Wildix UC&C-Lösung und nutzt WebRTC-Technologie für Videokonferenzen, die in die Plattform integriert ist. Derzeit beläuft sich die Anzahl der aktivierten Nutzer in den Terminals auf 350 User, wobei sich darunter auch einige Betreiber von Geschäften auf dem Flughafengelände befinden. “Eine einzige Plattform, die sowohl unsere Bedürfnisse erfüllt als auch bei Bedarf unseren Kunden und Partnern zur Verfügung gestellt werden kann, stellt für uns einen unglaublichen Vorteil dar”, betont Stefano Nieddu.

Geasar ist derart zufrieden, dass man bereits über das nächste Projekt nachdenkt: Das Unternehmen möchte die Wildix-Software mit einigen Modulen integrieren, die für die Kundenpflege bzw. Kundenanfragen verwendet werden, wie zum Beispiel der Lost & Found- Schalter und die Webseite des Flughafens.

Olbia costa smeralda

Wir suchten nach einem flexiblen Produkt, das in der Lage ist, sich an die ständige Weiterentwicklung der Flughafenumgebung anzupassen. Unser Personal bewegt sich ständig auf dem gesamten Gelände, um externe Mitarbeiter zu treffen oder Teamsitzungen abzuhalten: für uns ist Mobilität unverzichtbar.

Stefano Nieddu,
IT-Verantwortlicher bei Geasar

nieddy-testimonial
davines-wildix-case-study-1carpe-diem-logo