Das renommierte Versicherungsvergleichsportal Lynx.fr beschloss 2015 die Einführung einer neuen Telefonanlage und entschied sich für die Wildix-Lösung.

Natacha LAVERNY, Office Manager, erklärt: “Wir hatten ein Problem mit der Homogenität unserer Telefonanlage. Da es sich um handelsübliche Telefone handelte, die nicht einwandfrei funktionierten, waren unsere Geräte nicht in der Lage, die grundlegenden Telefoniefunktionen wie Anrufweiterleitung und Weiterleitung bei Abwesenheit bereitzustellen. Als junges und dynamisches Team entwickeln wir uns im Unternehmen mit der Geschwindigkeit der Projekte; dies erfordert eine hohe interne Mobilität der Mitarbeiter, aber auch ihrer Arbeitsmittel und damit der Telefone. Leider wurden diese Änderungen sehr häufig durch eine Logistik behindert, die aufgrund der begrenzten Netzwerkverkabelung einen Umzug der Festnetztelefone erforderte. Als dann noch ein teurer Telefonanbieter dazukam, fanden wir uns in einer schwierigen Situation wieder und sahen uns veranlasst, unseren Vertrag anderthalb Jahre früher als geplant zu beenden. Die resultierenden Strafgebühren werden am Ende des Jahres abgeschrieben.“

Die Firma Le Lynx wandte sich dann an Jean CAMIER, Direktor der Firma ASMI, ein langjähriger Partner von Wildix mit Sitz in Cergy, und erläuterte seine Schwierigkeiten. “Sehr schnell wurde mir klar, dass die IP DECT-Architektur von Wildix die beste Lösung war. Mobilität, Wirtschaftlichkeit und Innovation, das W-AIR-Netzwerk in Kombination mit Wildix Collaboration wurden schnell zur Antwort auf unsere Erwartungen. Zum 29. Juni 2016 stellten wir die Inbetriebnahme eines physischen iPBX mit 40 Dect WAIR 70-Mobiltelefonen und einer standardmäßigen WP490-Erweiterung sowie 3 Erweiterungstastaturen mit je 20 Tasten sicher. Die 2 DECT-Endgeräte reichen aus, um die 450 m2 Bürofläche abzudecken”, sagt Jean CAMIER.

Eine der wichtigsten Anforderungen von LeLynx.fr war die Möglichkeit, die Telefonanlage auf einfache Weise autonom zu verwalten und geringfügige Änderungen vorzunehmen. Jean CAMIER gibt dann Olivier RIVATON, dem Web-Projektmanager des Unternehmens, eine kompakte Schulung des WMS-Administrationssystems. “Das WMS – Portal ist sehr einfach zu bedienen. Ich habe das System schnell angepasst. Heute sind wir in der Lage, Benutzerkonten zu verwalten und Einschränkungsregeln ohne die Hilfe eines externen Anbieters zu erstellen. Wir können sogar Gruppen von Anrufen neu ordnen, die mit einer Round-Robin-Strategie für Agenten verbunden sind. Das heißt, ein Anruf wird der Reihe nach an die verfügbaren Benutzer derselben Gruppe weitergeleitet”, sagt Olivier.

ZU UNSERER FREUDE, KÖNNEN WIR EINE BESSERE WEITERLEITUNG DER ANRUFE, EINE BESSERE INFORMATIONSZIRKULATION IM UNTERNEHMEN UND INSBESONDERE DIE ENTLASTUNG UNSERES TELEFONBUDGETS FESTSTELLEN.

Natacha Lavery
Office Manager LeLynx.fr

le-lynx-site-internet
Century 21