CIV France

“Viele würden sehen können, trügen sie nur keine Brillen”. Glücklicherweise können wir feststellen, dass diese Aussage von Friedrich Hebbel, einem deutschen Autor, auf CIV nicht zutrifft.

CIV France ist ein 45 Jahre altes Familienunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Sicherheit und Vertraulichkeit von Informationssystemen durch Bereitstellung und Wartung von Serverräumen zu gewährleisten, und dazu konkret seine beiden modernen „Green Data Centers“ ADC1 und ADC2 in Lille (Sainghin-en-Melantois) und Valenciennes (Anzin) anbietet.

Sebastien Cousin, CEO von CIV France, ist ständig um Verbesserungen bemüht und bleibt gerne sehr nah an strategischen Entwicklungen. Aus diesem Grund hat er durch die Einführung von Smartglasses seinen Wartungsprozess revolutioniert.

“Unsere Wartungstätigkeiten im Zusammenhang mit dem Betrieb unserer Rechenzentren erfordern, dass wir unseren Kunden 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr die notwendige Sicherheit bieten. Unser Prozess muss von der Welt des Internets getrennt sein, um Hacking-Probleme zu vermeiden und alle mit dem Internet und dem Netzwerk verbundenen Daten zu schützen. Aus diesem Grund haben wir keine Computertools mehr, mit denen wir sehen können, was auf unseren Maschinen passiert. Obwohl ein Mitarbeiter ständig vor Ort ist, mussten wir also auf andere Weise erkennen, welche Probleme aufgetreten sind, und zwar durch Nutzung eines Videosystems”.

Nehmen wir also einen auslaufenden Telefonie-Vertrag, dazu Videosysteme, die nicht mit allen Telefonen kompatibel sind, und Ideen, die auf eine ideale einzurichtende Lösung für eine ständige Wartung fixiert sind, während gleichzeitig die Anzahl der Technikereinsätze minimiert werden soll, und einen Anbieter, der eine innovative Telefonielösung bereitstellt und beherrscht, dann können wir loslegen:

“Mit meinem Bruder Jeremy war ich gerade dabei, über die Neugestaltung unseres Telefonsystems, dessen Vertrag zu Ende ging, nachzudenken. PM Engineering war das einzige Unternehmen, das in der Lage war, unser neues Telefoniesystem zu installieren und es mit Videokonferenzen von Ort zu Ort zu integrieren. Diese Idee trugen wir schon seit einiger Zeit mit uns herum. Es war vor allem notwendig, dass dieses System es mir ermöglicht, Alarmmeldungen per Video zu verifizieren. Durch die perfekte Adressierung dieser drei Bedürfnisse wurde dank der Wildix-Lösung unser Projekt für Smartglasses geboren.”

Stolz auf diese mehr als innovative Leistung und sehr begeistert fährt Christophe Lamouret, Geschäftsführer von PM Engineering, fort: “Die Integration erfolgte auf einfache und intuitive Weise. Die Brillen der neuen Generation sind mit dem Wildix-System verbunden und da es sich um eine von uns kontrollierte Lösung handelt, ging alles sehr schnell. Ich musste mit Dimitri (Anmerkung: Dimitri Osler, CTO Wildix) einige Programmänderungen und Anpassungen vornehmen, so dass die Brille Anrufe automatisch entgegennimmt, und dann war alles möglich. Am Ende hatten wir Smartglasses, die einen Anruf automatisch annehmen und einen, dank integriertem Ton, aus der Distanz sehen lassen, was im Rechenzentrum, auf einer Maschine usw. geschieht.”

Die funktionsreichen und gut durchdachten Smartglasses sind jetzt ein unverzichtbares Werkzeug für CIV und haben zu großen Veränderungen geführt: “Die Smartglasses sind für Nicht-Computertechniker und Sicherheitsbeauftragte vor Ort, also nicht unbedingt Experten, entworfen und bestimmt. Daher war es notwendig, ihre Verwendung so einfach wie möglich zu machen, und das ist Wildix gelungen”, fügt Sébastien Cousin hinzu. “Die Benutzeroberfläche ist einfach, da auf der Brille nur sehr wenig Platz ist… daher ist es wichtig, dass Anrufe automatisch angenommen werden. Wildix hat uns jedoch erlaubt, noch weiter zu gehen. Heute haben wir 80% weniger Festnetztelefone in unseren Büros (da Wildix mit Smartphones kompatibel ist), was die Nutzung von Smartphones durch die Teams, die ihre Festnetztelefone ersetzen, weiter optimiert. Die Wildix-Lösung sichert uns eine echte Kontinuität des Services. Dank dieser können unsere Techniker das Recht des Abschaltens genießen, was bei einer Tag und Nacht-Wartung nicht unerheblich ist. Aber dank Wildix bin ich, auch wenn sich meine Techniker nach ihren Bereitschaften abmelden, sehr gelassen, weil ich meine Alarmverifizierung jederzeit und von überall ausführen kann, ohne vor Ort sein zu müssen und vor allem, ohne dass es jemand weiß … ”

Die Smartglasses, ein Geschäft, das läuft? Ja, aber nicht nur! Sébastien Cousin ist sehr wählerisch und anspruchsvoll und will es nicht dabei belassen. Wenn die Brille für Menschen mit Sehstörungen (Kurzsichtigkeit usw.) noch nicht geeignet ist, kann sie weiter perfektioniert werden. Und ohne zu viel darüber sagen zu wollen, ist ein neues smartes Gerät bereits in Arbeit…

Die Smartglasses sind für Nicht-Computertechniker und Sicherheitsbeauftragte vor Ort, also nicht unbedingt Experten, entworfen und bestimmt. Daher war es notwendig, ihre Verwendung so einfach wie möglich zu machen, und das ist Wildix gelungen.

Sebastien Cousin,
CEO von CIV France

Connected glasses
G.B. Ambrosoli S.p.A logo