Ing. Dietmar Waser GmbH setzt voll auf Digitalisierung mit Wildix

Ing. Waser erreicht mit Wildix optimierte Abläufe für maximale Effizienz

Ing. Dietmar Waser GmbH logo
Ing. Dietmar Waser hat mit dem architektonisch eindrucksvollen Bau nicht nur optisch einen Leitbetrieb in Inzersdorf angesiedelt: Von Heizung und Lüftung über Telefonie und IT bis zur Logistik ist hier alles durchdacht und absolut innovativ gelöst!
Bereits der Großvater war Meister im Schachtbrunnenbau – seine Kinder und Enkelkinder traten in seine Fußstapfen. Heute leitet Ing. Dietmar Waser einen Vorzeigebetrieb mit rund 70 Mitarbeitern, seit Anfang 2021 im hochmodernen Neubau. Die letzte Fusion 2017 hatte den Umzug notwendig gemacht – die Mitarbeiterzahl wurde verdoppelt, der Umsatz verdreifacht. Heute hat man Platz auf 1500qm, das 500qm voll digitalisierte Lager ist ein Beispiel modernster Logistik.

Der Weg zu mehr Effizienz

Im Vorfeld wurden alle Prozesse analysiert, um die Abläufe für maximale Effizienz zu optimieren – sinnlose Stehzeiten sollten vermieden werden. Einer, der den Prozess von Anfang an begleitet hat, ist Stefan Lacheiner, Geschäftsführer der lhs-electronics in Kirchdorf. Er betreut Ing. Waser bereits seit 10 Jahren und war auch bei der Fusion dabei: Viele Hard- und Softwarelösungen wurden umgesiedelt und erweitert – andere wurden auf völlig neue Beine gestellt. Viele Private, aber auch Firmenkunden profitieren von dieser rigorosen Digitalisierung: Darunter sind namhafte Kunden wie der Greiner Konzern, TCG Unitech, das Atomic Logistikzentrum, die Gmundner Molkerei, Bellaflora Märkte und Spitz Fruchtsäfte.
Eine erfolgreiche Kombination aus Konsequenz und genauem Arbeiten haben Ing. Waser und sein Unternehmen zum Vorzeigebetrieb werden lassen. Das geht nur mit Top Montagepersonal. Installationen im technischen Umfeld kann man oft nur mit qualifizierten Partnern umsetzen, gemeinsam wächst man an den neuen Anforderungen.

Neubau am Puls der Zeit

Bei Heizung und Kühlung setzt man auf Erdwärme, die innovative Software zur Steuerung liefert in Echtzeit alle Daten auf einen Blick: Wieviel Strom wird durch die Photovoltaik-Anlage am Dach gerade erzeugt, wieviel Kilowatt werden beim Betanken der Elektroautos verbraucht. “Heute ist es wichtig, dass Anlageprozesse überwachbar und nachvollziehbar sind, als Gewerk ist man auch Projektmanager”, erzählt Ing. Waser. Mit der lhs-electronics hat man einen Partner gefunden, dessen Qualitätsansprüche gleich hoch sind und dessen Bereitschaft, sich in neue Projekte umfassend einzuarbeiten, absolut vorhanden ist. So musste auch das gesamte Kommunikationssystem neu gedacht werden.
Ing. Dietmar Waser GmbH setzt voll auf Digitalisierung mit Wildix
Video abspielen

Kommunikation – intern und extern

Die klassische Internetanbindung hatte durch die großen Datenmengen, die ständig zur Steuerung von Gebäude, Mitarbeitern und Logistik benötigt werden, ausgedient – Glasfaser zog mit in den Neubau ein. Bis zum Umzug hatte man aus der Geschichte heraus zwei Telefonsysteme, es war klar: Das muss bereinigt werden. “Ich habe mich hier immer auf Stefan verlassen”, sagt Ing. Waser – und das konnte er auch in diesem Fall voll und ganz. So hat man statt der klassischen Anbieter auf Voice over IP (Telefonie über das Internet) mit dem Hersteller Wildix gesetzt. Die Kombination aus Hardware und innovativer Software aus einer Hand hat ebenso überzeugt wie die umfassende Funktionalität.
Dietmar Waser, Geschäftsführer der Ing. Dietmar Waser GmbH

Für Ing. Waser waren Unabhängigkeit und Offenheit mitentscheidend: "Wir wollten weg von den Big Playern am Markt. Ein offenes System ohne Einschränkung und Abhängigkeit, am neuesten Stand der Technik."

Dietmar Waser, Geschäftsführer der Ing. Dietmar Waser GmbH
Stefan Lacheiner über Wildix: “Ja, telefonieren kann man auch darüber! (lacht) Aber hier im Haus braucht man schnelle und kurze Wege zur Kommunikation: In Chats – persönlich oder mit ganzen Gruppen – können auch externe Personen eingebunden werden und das erleichtert die Kommunikation auf den Baustellen auch unter den einzelnen Gewerken. Sehr praktisch ist auch, dass unlimitiert große Dokumente direkt versendet werden können, ohne in ein weiteres Programm wechseln zu müssen. Videotelefonie und Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern sind bei der Zusammenarbeit ein wichtiger Pluspunkt. Auch über die Webseite kann man dank Wildix direkt mit Waser über das integrierte Kite-Modul chatten, telefonieren oder sogar eine Videoübertragung starten, wenn man sich z.B. über eine Fehlermeldung eines Heizsystems nicht im Klaren ist: So muss Kommunikation heute sein – einfach, schnell und da, wo man sie braucht!”, freut sich Stefan Lacheiner.

Erzielter Mehrwert

Dieses Kundenprojekt wird betreut von Wildix-Partner

lhs electronics mit Geschäftsführer Stefan Lacheiner und seinem Team betreut IT- und Kommunikationslösungen vom Ein-Mann-Unternehmen über Arztpraxen und kleine Gewerbebetriebe bis hin zu Unternehmen wie der Ing. Dietmar Waser GmbH.

Ihs electronics logo
lhs electronics
Hauptplatz 3
4560 Kirchdorf an der Krems
Österreich
+43 7582 62110
www.lhs-electronics.at
office@lhs-electronics.at

Finden Sie hier Ihren Wildix-Partner

Entscheiden Sie sich für einen unserer Wildix-Partner und kurbeln Sie mit 100% sicheren Lösungen Ihr Unternehmenswachstum an, indem auf die neueste Technologie setzen.
John German Estate Agents - Wildix case study