carpe-diem-logo

Das erklärte Ziel von Clotilde Hautrive, Direktorin des Pflegeheims CARPE DIEM mit Sitz in Compiègne, war es, eine Einrichtung zu schaffen, die hohen Qualitätsstandard verpflichtet ist.

Von der Errichtung des Gebäudes durch die Spie Batignolles Gruppe bis hin zur Installation eines Systems, das maßgeschneidert den zuvor erhobenen Bedarf in den Bereichen Informatik und Telefonie des neuen Pflegeheims abdecken kann, wurde nichts dem Zufall überlassen.

Das neue Pflegeheim CARPE DIEM wurde für die Aufnahme von 48 Alzheimer-Patienten ausgestattet (Stand August 2017). Es sind dies Patienten, die ein verlässliches und hochwertiges Kommunikationssystem benötigen, welches das Wohl der Bewohner und des medizinischen Personals gewährleistet. Aus diesem Grund legte die Direktorin der Einrichtung großen Wert darauf, dass alle Telefon und Informatiksysteme in enger Absprache mit der Leitung des Pflegeheims sowie mit äußerster Sorgfalt implementiert wurden.

“Heute sind 25 Mitarbeiter in unserer Pflegeeinrichtung tätig, was bedeutet, dass alle DECT-Telefone so verbunden sein müssen, dass eine einheitliche und effiziente Kommunikation möglich ist. Auf Grund meiner Leitungstätigkeit in einem anderen Pflegeheim und der dabei gesammelten Erfahrungswerte hatte ich von Beginn an sehr spezifische Erwartungen an die Lösung, die implementiert werden sollte… Die Telefonie-Lösung, über die wir heute verfügen, ist das Resultat der langfristig angelegten Arbeit an diesem Projekt mit Herrn Lombardi vom Altéa Network.”

Die Lösung musste genau festgelegte Qualitätsstandards einhalten: Wildix wusste, dass es diese Erwartungen erfüllen und CARPE DIEM einen produktiven sowie störungsfreien Betrieb ermöglichen konnte. “Zunächst einmal waren wir natürlich auf einen Standard für klassische Telefongespräche angewiesen. Wir entschieden uns dafür, das medizinische Personal und die Krankenpfleger mit DECT-Telefonen auszustatten, um ihnen maximale Mobilität zu garantieren. Die Wildix-Lösung hält außerdem alle Sicherheitsanforderungen einer Gesundheitseinrichtung ein, was schließlich nicht nur Aufzüge, sondern auch Brandschutzsysteme etc. betrifft”. Clotilde Hautrive zeigt sich besonders zufrieden über die Tatsache, dass der ständige Kontakt mit ihrem Team aus medizinischem Personal und Krankenpflegern garantiert ist, da Anrufe vom System automatisch auf ihren Laptop weitergeleitet werden. Diese Tatsache stellt einen großen Pluspunkt dar, denn eine solche Benachrichtigung könnte im Falle einer technischen Störung nicht unbedingt durch einen Mitarbeiter gewährleistet werden. Mittlerweile wird das neue Kommunikationssystem in der Pflegeeinrichtung bereits seit einem Jahr genutzt und das gesamte Team des Pflegeheim ist sich einig, dass die Lösung alle Versprechen hält.

Die leitende Direktorin Clotilde Hautrive ist von der Qualität der Wildix-Lösung begeistert und hat in der Zwischenzeit auch in der zweiten von ihr geleiteten Einrichtung die Erneuerung der bestehenden Telefonanlage durch eine Unified-Communications-Lösung von Wildix bewilligt.

Zunächst einmal waren wir natürlich auf einen Standard für klassische Telefongespräche angewiesen. Wir entschieden uns dafür, das medizinische Personal und die Krankenpfleger mit DECT-Telefonen auszustatten, um ihnen maximale Mobilität zu garantieren. Die Wildix-Lösung hält außerdem alle Sicherheitsanforderungen einer Gesundheitseinrichtung ein, was schließlich nicht nur Aufzüge, sondern auch Brandschutzsysteme etc. betrifft

Clotilde Hautrive,
Direktorin des Pflegeheims CARPE DIEM

Olbia costa smeralda