Amonn

Die Geschichte von J.F. Amonn ist eine Familiengeschichte, die vor rund 200 Jahren begann. Heute ist die Amonn-Gruppe in verschiedenen Branchen aktiv, darunter Schreibwaren und Typografie, Hotelbedarf, aber vor allem ist sie eine der bekanntesten italienischen Marken für Holzschutz, die die vollständige Palette an Holzschutzmitteln von der Grundierung bis zur Lackierung bietet.

Das Unternehmen, dass seine Tätigkeit in Südtirol begonnen hat, ist inzwischen weltberühmt aufgrund der Tatsache, dass jedes Unternehmen innerhalb der Amonn Gruppe bekannt ist für Qualität und höchste Professionalität in seiner jeweiligen Branche.

Die Amonn Gruppe hat beschlossen, die Firmen-Kommunikation zu verstärken und weiter zu entwickeln, seit die neun Büros und drei Abteilungen der Holding zwar immer noch eine Familie, aber insgesamt ein weit verzweigtes Firmen-Universum sind.

Um mit der Modernisierung des Kommunikationssystems fortzufahren, die den Austausch der bestehenden Telefonanlage in allen Büros erforderlich macht, hat die Amonn Gruppe auf Tre Ci umgestellt, ein Unternehmen spezialisiert auf die Bereitstellung von IT-und Telefonie-Produkten und Dienstleistungen.

Dazu wurde das Wildix System als flexible, einfach und bequem zu bedienende Lösung gewählt. Das Wildix System wurde in acht Büros in Bozen, Ponte nelle Alpi, Verona und Mailand installiert. In nächster Zukunft plant die Amonn Gruppe, das alte Kommunikationssystem in der Wiener Filiale zu ersetzen, dem einzigen Büro, das noch nicht in das innerbetriebliche Kommunikationsnetzwerk eingebunden ist.

Acht Büros des Unternehmens sind nun über VPN verbunden und nutzen Telefonleitungen von Brennercom. Wildix TK-Anlagen und VoIP-Telefone sind in jedem Büro installiert und erlauben so einer großen Anzahl von Benutzern an unterschiedlichen Standorten in einer nahtlosen Umgebung zu kommunizieren und Collaboration, das Web-basierte-Tool von Wildix für Unified Communication, zu verwenden.

“Das neue Kommunikationssystem hat eine positive Veränderung im Netzwerk gebracht durch den Wegfall der nicht genutzten Telefonleitungen und der deutlichen Verringerung des Zeit- und Kostenaufwandes für die Kommunikation”, sagt Roland Weisst, der IT-Leiter von Amonn.

“Früher hatte jeder Mitarbeiter ein Telefonbuch aus Papier, um Kontakt zu den Kollegen aufzunehmen. Es war schwierig, sich an alle zu erinnern, denn jeder hatte eine andere Nummer und es dauerte seine Zeit, um die erforderlichen Kontakte zu finden. Jetzt gibt es ein gemeinsames Telefonbuch, Nebenstellennummern bestehen aus maximal drei Ziffern, die Suche von Kontakten geht schnell und die aufgewendete Zeit für diese Operationen ist deutlich zurückgegangen”, fügt Herr Weisst hinzu.

Ein weiterer Vorteil des Systems ist das Wildix Schnurlossystem W-AIR, das im Büro von Amonn Profi Farbe in Bozen installiert ist. Das W-AIR System ermöglicht Daten-und Sprachübertragung auf einem Funkkanal und bietet eine Reihe von Unified-Communications-Funktionen wie Zugriff auf das Firmentelefonbuch und Informationen über Anwesenheits- und Aktivitätsstatus von Kollegen (verfügbar, beschäftigt, abwesend, am Telefon). Das Büro Bozen bedient ein Warenlager von 2000 Quadratmetern. Die Mitarbeiter können sich überall im Lager bewegen, ohne sich Gedanken über die Signalabdeckung zu machen, die durch die Montage von W-AIR Repeatern garantiert ist. Jeder Mitarbeiter kann jeden Kollegen zu jedem Zeitpunkt kontaktieren, Telefonanrufe beantworten, das Unternehmenstelefonbuch abfragen und alle Informationen über Anwesenheit und Aktivitätstatus der Kollegen mit einem schnurlosen Telefon sehen.

DAS NEUE KOMMUNIKATIONSSYSTEM HAT EINE POSITIVE VERÄNDERUNG IM NETZWERK GEBRACHT DURCH DEN WEGFALL DER NICHT GENUTZTEN TELEFONLEITUNGEN UND DER DEUTLICHEN VERRINGERUNG DES ZEIT- UND KOSTENAUFWANDES FÜR DIE KOMMUNIKATION

Roland Weissteiner,

der IT-Leiter von Amonn

UND SO HAT DAS BLAU VON WILDIX ALLE FARBEN VON AMONN MITEINANDER VERBUNDEN.

w-air-amonn
conqord-oil